Unsere Website war
leider ein paar Tage verschwunden und vermurkst. Entschuldigen Sie bitte.
"Urkarte" 1826


Die König-,Loh- und
Petersstraße durchbrechen den Nordwall, der viel
breiter war als die Diostraße


Die Breitestraße war eine
breite Straße, der Schwanenmarkt war kein Einkaufszentrum,
sondern noch das Herz der Stadt



    urkarte

    logo

















    Foto der Originalskizze, die Vagedes 1817 dem Krefelder Stadtrat vorlegte, die statt der 4 Wälle einen Kreuz-Grundriss vorsah und erst im weiteren Verfahren zu einem "Abschneiden" der Querbalken geführt hat.
    (Vermutungen dazu: Robert Claßen in: Zum Beispiel: Krefeld. Band 3, Eine historische Stadtgeographie.)


    Die Buctabrn zeigen die Felder, die geschlossen beBAUTBAUT WERDEN SOLLTEN:



































    Nur wenn diese sehr genau west-östlich verlaufende Straße unten links im Bild (Lindenstraße) zu sehen ist, ist das Bild zumindest andeutungsweise genordet wiedergegeben.
    1817















    1817















































































    Kennen Sie "Et Bröckske"? Finden Sie es hier wieder?













    who
    impressum